Spätestens seit seinem Rennen bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 ist der Name Dirk Bockel jedem in der Triathlonwelt ein Begriff, denn lange Zeit hat er das Rennen auf der Radstrecke aktiv mitgestaltet. Nach Olympia ist er auf die Langdistanz umgestiegen und konnte hier u.a. mit seinem 4. Platz bei der Ironman WM auf Hawaii 2011, dem 3. Platz bei der ITU Langdistanz WM 2012, sowie seinem ersten Ironmansieg beim Ironman Regensburg 2012 ziemlich beachtliche und tolle Erfolge feiern. Wie er zum Triathlonsport gekommen ist, was für eine Bedeutung der Triathlonsport, als auch das Rennen auf Hawaii für Ihn haben und welche Ziele er sich für die Saison 2013 gesteckt hat, darüber spricht Dirk Bockel im Interview mit www.triatlon-podcast.de.

Nich zu vergessen: Dirk ist auch ein fleißiger Blogger! Schaut Euch mal seinen Blog an unter www.liveandlettri.com 😉